So erfassen Sie einen Immobilienabrechnungsnachweis in einem Hauptbuch

Jedes Mal, wenn eine finanzielle Transaktion stattfindet, ist es eine gute Idee, ein Protokoll darüber zu führen. Insbesondere bei einem Verkauf oder einer Abwicklung von Immobilien müssen sehr genaue Notizen zum Geldwechsel gemacht werden. Ohne diese Ausgaben und Kredite im Auge zu behalten, wird es viel schwieriger sein, Ihre Finanzen im Griff zu behalten und die endgültigen Gesamtkosten zu bestimmen. Zum Glück ist ein Hauptbuch einfach zu bedienen und hilft dabei ungemein. Sie brauchen kein großes, schickes Notizbuch, ein kleines Notizbuch in Ihrer Tasche oder ein größeres Notizbuch auf Ihrem Schreibtisch.

Entscheiden Sie, in welche Sachkontenkategorie Ihre Abrechnung fällt. Typischerweise umfassen die Hauptbuchkategorien Vermögenswerte, Verbindlichkeiten, Eigenkapital, Einnahmen und Ausgaben des Eigentümers. Ihre können variieren. Verwenden Sie das entsprechende Hauptbuchblatt, um die Eigentumsabrechnung zu erfassen.

Notieren Sie für jede einzelne Belastung deren Details und wie viel sie kostet (Lastschrift) oder verdient (Gutschrift). Jedes Hauptbuchblatt sollte fünf Spalten enthalten: Datum, Transaktionsbeschreibung, Belastungen, Gutschriften und Saldo.

Verwenden Sie das richtige Startguthaben und ziehen Sie es entweder ab (Lastschrift) oder addieren Sie es (Gutschrift), um für jeden Posten ein neues Guthaben zu erhalten. Überprüfe deine Mathematik. Ein kleiner Fehler kann das gesamte Hauptbuch wegwerfen.