Wie wirkt sich mein 401 (k) -Abzug auf meinen Gehaltsscheck aus?

Beiträge zu Ihrem 401 (k) -Konto werden automatisch von Ihrem Vorsteuerentgelt abgezogen, sodass sich viele Personen fragen, wie sich die Einsparungen auf ihre Bezahlung zum Mitnehmen auswirken werden. Es ist wichtig, dass Sie möglichst bald nach Beginn Ihrer Karriere Geld für den Ruhestand zur Verfügung haben, aber Ihr Beitragsniveau sollte sich nicht stärker auf Ihren Gehaltsscheck auswirken, als Ihr Budget aushält.

Beiträge vor Steuern

Ihre 401 (k) -Beträge werden vor Steuern abgezogen, sodass sich Ihr Gehalt zum Mitnehmen nicht um den gleichen Betrag verringert wie Ihr Beitrag. Wenn Sie einen Beitrag zu Ihrem 401 (k) leisten, wird Ihr zu versteuerndes Einkommen gesenkt, sodass Sie weniger Steuern zahlen, als wenn Sie nicht teilnehmen würden. Ihre Auszahlungen werden besteuert, wenn Sie in den Ruhestand treten oder finanzielle Schwierigkeiten haben und früher Geld abheben müssen.

Beiträge zu Ihrem 401 (k) -Konto werden automatisch von Ihrem Vorsteuerentgelt abgezogen, sodass sich viele Personen fragen, wie stark sich die Einsparungen auf ihre Bezahlung zum Mitnehmen auswirken werden. Geld für den Ruhestand so bald wie möglich nach dem Beginn Ihrer Karriere beiseite zu legen, ist wichtig, aber Ihre Beitragshöhe sollte sich nicht mehr auf Ihren Gehaltsscheck auswirken, als Ihr Budget bewältigen kann.

Schrittweise Beiträge

Die meisten Experten empfehlen, mindestens 15 Prozent Ihres Einkommens vor Steuern für den Ruhestand in 401 (k) zu investieren. Dies kann jedoch schwierig sein, wenn Sie gerade erst in Ihrer Karriere beginnen und nicht viel Geld verdienen. Die schrittweise Erhöhung Ihres Beitragsniveaus ist ein guter Weg, um das Sparniveau zu erreichen, in dem Sie sein müssen, ohne den Abzug von Ihrem Gehaltsscheck zu bemerken. Steigern Sie bei steigendem Gehalt Ihren 401 (k) -Beitrag um ein oder zwei Prozent, um Ihre Finanzen weniger zu belasten. Wenn Sie Ihre Einsparungen von 401 (k) früh beginnen, während Sie noch in den Zwanzigern sind, haben Sie einen Vorteil gegenüber denen, die darauf warten, bis zu ihren Dreißigern Beiträge zu leisten. Möglicherweise können Sie jeden Monat weniger Geld sparen und dank Zinseszinsen für Ihr Geld die gleichen oder sogar noch höhere Renditen erzielen.

Beiträge zu Ihrem 401 (k) -Konto werden automatisch von Ihrem Vorsteuerentgelt abgezogen, sodass sich viele Personen fragen, wie stark sich die Einsparungen auf ihre Bezahlung zum Mitnehmen auswirken werden. Geld für den Ruhestand so bald wie möglich nach dem Beginn Ihrer Karriere beiseite zu legen, ist wichtig, aber Ihre Beitragshöhe sollte sich nicht mehr auf Ihren Gehaltsscheck auswirken, als Ihr Budget bewältigen kann.

Arbeitgeber-Match-Programm

Wenn Ihr Unternehmen ein 401 (k) -Match-Programm anbietet, optimieren Sie Ihre Leistungen, indem Sie den Höchstbetrag einbringen. Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise 100 Prozent Ihres Beitrags mit bis zu 4 Prozent übereinstimmt, sollten Sie diese Gelegenheit nicht verpassen, um Ihre Einsparungen zu steigern. Dies ist im Wesentlichen freies Geld, das Ihrem Alterskonto gutgeschrieben wird.

Beiträge zu Ihrem 401 (k) -Konto werden automatisch von Ihrem Vorsteuerentgelt abgezogen, sodass sich viele Personen fragen, wie stark sich die Einsparungen auf ihre Bezahlung zum Mitnehmen auswirken werden. Geld für den Ruhestand so bald wie möglich nach dem Beginn Ihrer Karriere beiseite zu legen, ist wichtig, aber Ihre Beitragshöhe sollte sich nicht mehr auf Ihren Gehaltsscheck auswirken, als Ihr Budget bewältigen kann.

Beitragsstufen ändern

Beiträge zu Ihrer 401 (k) erfolgen freiwillig und nach eigenem Ermessen. In den meisten Plänen können Sie Ihre Beitragshöhen jederzeit anpassen. Wenn Sie also das Gefühl haben, mehr zu sparen, als Sie sich leisten können oder nicht, können Sie sich jederzeit in Ihrem Konto anmelden und Ihre Prozentsätze aktualisieren.