Pflasterzuschüsse für Parkplätze

Die beiden Hauptmaterialien für die Pflasterung von Parkplätzen sind Asphalt, eine asphaltierte Oberfläche, die alle paar Jahre gewartet werden muss, und Beton, eine leichtere Oberfläche, die selten repariert werden muss. Die Bundesbehörden gewähren Zuschüsse zur Deckung der Kosten für die Pflasterung von Parkplätzen, die von Schulen, Krankenhäusern, medizinischen Zentren und Wohngemeinschaften genutzt werden, sowie für öffentliche Parkplätze. Die durch Zuschüsse abgedeckten Projektkosten umfassen Arbeits- und Verwaltungskosten sowie Ausrüstungs- und Beschaffungskosten.

Für Schulen

Schulen können Zuschüsse beantragen, um neue oder vorhandene Parkplätze für die Autos von Lehrern, Verwaltungsmitarbeitern und Schülern zu befestigen. Das US-Bildungsministerium unterstützt beispielsweise das Impact-Aid-Programm, mit dem Schulen diskretionäre Zuschüsse für allgemeine Zwecke gewährt werden, einschließlich der Finanzierung von Kapitalprojekten - beispielsweise für die Pflasterung von Parkplätzen.

Für gemeinschaftliche und öffentliche Einrichtungen

Gemeinschafts- und Nachbarschaftseinrichtungen in ländlichen und städtischen Gebieten können Zuschüsse beantragen, um die Kosten für die Pflasterung ihrer Parkplätze zu decken. Das US-Ministerium für Wohnungsbau und Stadtentwicklung fördert das Community Development Block Grant-Programm. Städte und Landkreise mit mehr als 50.000 bzw. 200.000 Einwohnern erhalten Zuschüsse für den Bau oder die Renovierung von öffentlichen Einrichtungen, Gemeindezentren und Nachbarschaftszentren. Bezirke, Städte und Bezirke mit weniger als 20.000 Einwohnern können im Rahmen des Community Facilities Grant-Programms Mittel für Kapitalprojekte wie die Pflasterung von öffentlichen Parkplätzen beantragen. Dieses Programm wird vom US-Landwirtschaftsministerium finanziert.

Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen

Für den Bau oder die Renovierung der Parkplätze von Gesundheitseinrichtungen stehen Zuschussprogramme zur Verfügung. Das US-Gesundheitsministerium sponsert beispielsweise das Stipendienprogramm für das Gesundheitswesen und andere Einrichtungen. Zuschüsse werden für den Bau, die Renovierung oder den Ausbau von Gesundheitszentren und verwandten Einrichtungen einschließlich Parkhäusern verwendet.

Für Wohneinheiten

Öffentliche Wohnungsbaubehörden, die finanzielle Unterstützung für Projekte wie das Pflastern von Parkplätzen in öffentlichen Wohngebieten benötigen, können Zuschüsse vom HUD beantragen. Verschiedene Förderprogramme sind bei der Bundesagentur erhältlich. Dazu gehören die Programme HOPE VI und Main Street Grants. Ebenfalls erhältlich ist der Public Housing Capital Fund, aus dem PHAs Zuschüsse für die Entwicklung und Modifizierung von öffentlichen Wohngemeinschaften erhalten.