Was ist eine 30-jährige Jumbo-Hypothek?

Das Wort „Jumbo“ wird in zwei Zusammenhängen für Hypothekendarlehen verwendet. Echte Jumbo-Hypotheken sind Kredite, deren Höhe über den von Fannie Mae und Freddie Mac festgelegten Grenzen liegt. Das nationale Maximum für staatlich geförderte Darlehensinvestoren beträgt 625.500 USD. Mit Ausnahme einiger FHA- und VA-Darlehensprodukte wird jede Hypothek über diesen Betrag als Jumbo-Darlehen eingestuft. Das Wort "Jumbo" wird auch für eine spezielle Art von Fannie Mae- und Freddie Mac-Produkten verwendet, die als "Jumbo-konform" für bestimmte hochpreisige Länder bekannt sind.

Investition für Jumbo-Kredite

Da Fannie Mae und Freddie Mac die Finanzierung höherer Hypothekensummen nicht versichern, müssen Kreditgeber, die diese Kredite anbieten, ihre Mittel aus anderen Quellen beziehen. Eine Bank kann Jumbo-Kredite aus eigenen Mitteln finanzieren (so genannte Portfoliokredite), oder die Kredite können an externe Investoren auf dem Sekundärhypothekenmarkt verkauft werden. Große Banken sind eher in der Lage, über ihr Portfolio Jumbokredite anzubieten. Kleinere Banken und Kreditgeber, die nicht Teil einer Full-Service-Bank sind, verfügen in der Regel nicht über diese Fähigkeit. Hier kommt der Sekundärhypothekenmarkt als Refinanzierungsquelle ins Spiel.

Das Wort „Jumbo“ wird in zwei Zusammenhängen für Hypothekendarlehen verwendet. Echte Jumbo-Hypotheken sind Kredite, deren Höhe über den von Fannie Mae und Freddie Mac festgelegten Grenzen liegt. Das nationale Maximum für staatlich geförderte Darlehensinvestoren beträgt 625.500 USD. Mit Ausnahme einiger FHA- und VA-Darlehensprodukte wird jede Hypothek über diesen Betrag als Jumbo-Darlehen eingestuft. Das Wort "Jumbo" wird auch für eine spezielle Art von Fannie Mae- und Freddie Mac-Produkten verwendet, die als "Jumbo-konform" für bestimmte hochpreisige Länder bekannt sind.

Geschichte der Jumbo-Finanzierung

Vor der Immobilienkrise von 2008-2009 waren Private-Equity-Investitionen in Hypotheken üblich. Im Fall von Jumbo-Krediten bündelten die Kreditgeber eine Gruppe von Krediten, die bestimmte Spezifikationen erfüllten, und verkauften die Bündel als hypothekenbesichertes Wertpapier auf dem Markt. Dieser Verkauf verlief genauso wie andere Rentenfonds am Markt gekauft und verkauft werden. Nach der Krise wollten die Anleger jedoch nicht mehr, dass ihr Kapital dem Hypothekenmarkt ausgesetzt wird. Obwohl Subprime-Kredite die Ursache für die anfänglichen Probleme waren, sahen viele Jumbo-Kredite als gleiches Risiko an. Daher wurden Finanzierungsquellen für riesige Darlehenssummen sehr schwierig. Diejenigen, die ein höheres Hypothekenguthaben benötigten, waren entweder nicht in der Lage, eine Hypothek aufzunehmen, oder waren gezwungen, übermäßig hohe Zinssätze zu zahlen.

Das Wort „Jumbo“ wird in zwei Zusammenhängen für Hypothekendarlehen verwendet. Echte Jumbo-Hypotheken sind Kredite, deren Höhe über den von Fannie Mae und Freddie Mac festgelegten Grenzen liegt. Das nationale Maximum für staatlich geförderte Darlehensinvestoren beträgt 625.500 USD. Mit Ausnahme einiger FHA- und VA-Darlehensprodukte wird jede Hypothek über diesen Betrag als Jumbo-Darlehen eingestuft. Das Wort "Jumbo" wird auch für eine spezielle Art von Fannie Mae- und Freddie Mac-Produkten verwendet, die als "Jumbo-konform" für bestimmte hochpreisige Länder bekannt sind.

Jumbo-konforme Kredite

„Jumbo-konforme“ Kredite, die von Fannie Mae und Freddie Mac in bestimmten hochpreisigen Ländern angeboten werden, füllten einen Teil der Lücke für höhere Hypothekensummen. Das nationale Darlehen von Fannie und Freddie beträgt maximal 417.000 USD. Die besten Zinssätze werden bei oder unter diesem Darlehensbetrag verfügbar sein. In Gebieten mit hohen Kosten werden Fannie und Freddie Kredite an ein etabliertes County-Maximum vergeben (wobei 625.500 USD das höchste Niveau darstellen). Die Zinssätze für „Jumbo-konforme“ Kredite sind etwas höher, und die Zeichnungsrichtlinien sind strenger.

Das Wort „Jumbo“ wird in zwei Zusammenhängen für Hypothekendarlehen verwendet. Echte Jumbo-Hypotheken sind Kredite, deren Höhe über den von Fannie Mae und Freddie Mac festgelegten Grenzen liegt. Das nationale Maximum für staatlich geförderte Darlehensinvestoren beträgt 625.500 USD. Mit Ausnahme einiger FHA- und VA-Darlehensprodukte wird jede Hypothek über diesen Betrag als Jumbo-Darlehen eingestuft. Das Wort "Jumbo" wird auch für eine spezielle Art von Fannie Mae- und Freddie Mac-Produkten verwendet, die als "Jumbo-konform" für bestimmte hochpreisige Länder bekannt sind.

Private Kapitalrenditen auf den Hypothekenmärkten

Glücklicherweise werden echte Jumbo-Kredite wieder leichter verfügbar. Präsident Obama hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rolle der Bundesregierung im Hypothekengeschäft zu verringern und einen Teil der Belastung auf das Privatkapital zurückzuführen. Jumbo-Kredite sind einer der ersten Wege, die passieren. Käufer von Häusern zu Preisen, die für ein konformes Darlehen zu hoch sind, haben jetzt mehr Optionen als noch vor sechs Monaten. Wenn sie über einen guten Kredit und ein ausreichendes Einkommen verfügen, um die Darlehenszahlungen zu unterstützen, sollten Jumbokredite verfügbar sein, auch wenn sie nicht über 20 Prozent für eine Anzahlung verfügen.