Die Vorteile des doppelten Versicherungsschutzes

Angesichts der steigenden Kosten für medizinische Versorgung fällt es immer mehr Menschen schwer, die Kosten für medizinische Versorgung aus eigener Tasche zu bezahlen. Glücklicherweise ist die doppelte Deckung Ihres Versicherungsplans eine Möglichkeit, die medizinischen Kosten zu senken. Sie können eine doppelte Deckung erhalten, indem Sie eine Krankenversicherung sowohl bei Ihrem Arbeitgeber als auch beim Arbeitgeber Ihres Ehepartners abschließen. Ein Kind ist möglicherweise doppelt versichert, wenn beide Pläne seiner Eltern für es gelten.

So funktioniert die doppelte Deckungsversicherung

Wenn sowohl Sie als auch Ihr Ehepartner für Unternehmen arbeiten, die von Arbeitgebern gesponserte Gesundheitsleistungen anbieten, können Sie sich für die Deckung beider Pläne entscheiden. Die Versicherungsgesellschaft Ihres Arbeitgebers ist Ihr primärer Anbieter, und der Versicherer Ihres Ehepartners ist Ihr sekundärer Anbieter. Wenn Sie sich einer medizinischen Behandlung unterziehen, können Sie bei beiden Anbietern einen Anspruch geltend machen.

Angesichts der steigenden Kosten für medizinische Versorgung fällt es immer mehr Menschen schwer, die Kosten für medizinische Versorgung aus eigener Tasche zu bezahlen. Glücklicherweise ist die doppelte Deckung Ihres Versicherungsplans eine Möglichkeit, die medizinischen Kosten zu senken. Sie können eine doppelte Deckung erhalten, indem Sie eine Krankenversicherung sowohl bei Ihrem Arbeitgeber als auch beim Arbeitgeber Ihres Ehepartners abschließen. Ein Kind ist möglicherweise doppelt versichert, wenn beide Pläne seiner Eltern für es gelten.

Reduzierte Out-of-Pocket-Kosten

Durch eine doppelte Deckungssumme können Sie Ihre Auslagen für medizinische Eingriffe, sogenannte Co-Pays, reduzieren oder eliminieren. In den meisten Fällen zahlt eine Versicherungsgesellschaft einen Teil Ihrer Krankheitskosten und Sie sind für den Rest verantwortlich. Wenn Sie eine doppelte Deckungssumme haben, zahlt Ihr Erstversicherer einen Teil Ihrer Ausgaben, aber Ihr Zweitversicherer wird wahrscheinlich die verbleibenden Kosten übernehmen.

Angesichts der steigenden Kosten für medizinische Versorgung fällt es immer mehr Menschen schwer, die Kosten für medizinische Versorgung aus eigener Tasche zu bezahlen. Glücklicherweise ist die doppelte Deckung Ihres Versicherungsplans eine Möglichkeit, die medizinischen Kosten zu senken. Sie können eine doppelte Deckung erhalten, indem Sie eine Krankenversicherung sowohl bei Ihrem Arbeitgeber als auch beim Arbeitgeber Ihres Ehepartners abschließen. Ein Kind ist möglicherweise doppelt versichert, wenn beide Pläne seiner Eltern für es gelten.

Weniger Lücken im Versicherungsschutz

Wenn Sie jemals arbeitslos werden oder den Job wechseln, verlieren Sie wahrscheinlich fast sofort Ihre Krankenversicherung. Lücken im Krankenversicherungsschutz können gefährlich sein, da Sie für die gesamten Kosten aller medizinischen Eingriffe verantwortlich sind, die Sie nicht versichert haben. Lücken im Versicherungsschutz können es Ihnen auch erschweren, sich für eine Versicherung zu qualifizieren, wenn Sie wieder beschäftigt sind oder eine private Versicherung abschließen möchten. Wenn Sie eine doppelte Versicherung haben, sind Sie weiterhin durch die Versicherung Ihres Ehepartners abgesichert, sodass Sie sich keine Sorgen über Lücken im Versicherungsschutz machen müssen, es sei denn, Sie sind beide arbeitslos oder wechseln gleichzeitig den Arbeitsplatz.

Angesichts der steigenden Kosten für medizinische Versorgung fällt es immer mehr Menschen schwer, die Kosten für medizinische Versorgung aus eigener Tasche zu bezahlen. Glücklicherweise ist die doppelte Deckung Ihres Versicherungsplans eine Möglichkeit, die medizinischen Kosten zu senken. Sie können eine doppelte Deckung erhalten, indem Sie eine Krankenversicherung sowohl bei Ihrem Arbeitgeber als auch beim Arbeitgeber Ihres Ehepartners abschließen. Ein Kind ist möglicherweise doppelt versichert, wenn beide Pläne seiner Eltern für es gelten.

Mehr Reichweite

Krankenversicherungen und was sie abdecken, sind sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund können zwei Versicherungsunternehmen für dasselbe Verfahren völlig unterschiedliche Leistungen anbieten. Zum Beispiel kann eine Versicherungsgesellschaft 80 Prozent eines Verfahrens abdecken, während eine andere das Verfahren überhaupt nicht abdeckt. Wenn Sie eine doppelte Deckung haben, haben Sie eine höhere Deckung, sodass mindestens eine Ihrer Versicherungsgesellschaften mit größerer Wahrscheinlichkeit die von Ihnen benötigten Verfahren abdeckt.