Vor- und Nachteile eines diversifizierten Portfolios

Die Diversifizierung Ihres Anlageportfolios kann Sie vor lokalisierten Markteinbrüchen schützen, aber auch verhindern, dass Sie viel Geld verdienen. Die Frage, welche Diversifizierungsbreite angemessen ist, ist ein ständiges Gespräch unter Finanzfachleuten. Um den richtigen Diversifikationsgrad für sich zu finden, müssen Sie Ihr Vermögen und Ihre Risikotoleranz analysieren.

Risikominderung

Wenn Ihr Vermögen breit diversifiziert ist, tendiert Ihr Portfolio dazu, sich ähnlich wie der Gesamtmarkt zu entwickeln. Wenn Sie Aktien in 20 verschiedenen Gebieten besitzen und einer von ihnen taucht, ist es unwahrscheinlich, dass Ihr Portfolio schrecklich darunter leiden wird. Diversifikation ist der beste Weg, um die Stabilität Ihrer Anlagen zu erhöhen und das Risiko von Geldverlusten zu verringern, falls ein einzelner Bereich an Wert verliert. Eine Diversifikation schützt Sie zwar nicht vor allgemeinen Marktverlangsamungen, sichert jedoch die Stabilität Ihres Portfolios im Laufe der Zeit.

Asset-Auswahl

Wenn Ihre Bestände breit diversifiziert sind, können Sie sie auf sehr unterschiedliche Arten von Vermögenswerten verteilen, einschließlich Wertpapieren wie Aktien und Anleihen, Rohstoffen wie Öl und Mineralien, Immobilien und Bargeld. Jedes dieser Vermögenswerte weist unterschiedliche Stärken und Schwächen in Bezug auf Risiko und Rentabilität auf. Die Aufrechterhaltung von Beteiligungen in all diesen Bereichen trägt zur Schaffung eines stabilen Portfolios bei, das langfristig an Wert gewinnt.

Niedrigere Wartung

Investitionen erfordern ein gewisses Maß an Sorgfalt und Aufmerksamkeit, um eine gute Performance zu erzielen. Wenn Sie mit Ihrem Vermögen High-Stakes-Spiele spielen und es durch riskante Unternehmungen bewegen, werden Sie wahrscheinlich eine ganze Menge Zeit damit verbringen, die Märkte zu beobachten und Finanzkugeln auszuweichen. Ein diversifiziertes Portfolio ist weniger aufregend und stabiler. Sobald Sie Ihre Investitionen in eine Vielzahl von Aktien und Wertpapieren getätigt haben, können diese für längere Zeit dort verbleiben, ohne dass viel Wartung erforderlich ist. Dies spart Zeit für andere Angelegenheiten und reduziert den Marktstress, der zu Burnout führen kann.

Verpasste Windfälle

Wenn Ihre Positionen breit diversifiziert sind, ist es so unwahrscheinlich, dass Sie mit einem einzelnen Sektor einen großen Gewinn erzielen, als dass Sie einen großen Verlust erleiden. Wenn 5 Prozent Ihrer Bestände plötzlich ansteigen, erzielen Sie weit weniger Gewinn als wenn sich 100 Prozent Ihrer Bestände in diesem Vermögenswert befinden. Im Nachhinein haben viele Anleger die Diversifizierung bedauert, nachdem ein kleiner Prozentsatz ihrer Beteiligungen einen großen Gewinn erzielt hatte. Es ist jedoch sehr schwierig vorherzusagen, wo und wann dies für eine Anlageklasse oder einen Marktsektor geschehen wird. Je gezielter Ihre Investitionen sind, desto höher ist das Risiko, das Sie eingehen, was zu großen Verlusten oder zu großen Gewinnen führen kann.

Erhöhte Belichtung

Wenn Ihre Positionen breit diversifiziert sind, werden Sie einen gewissen Verlust erleiden, wenn ein Teil Ihres Portfolios an Wert verliert. Wenn der Markt insgesamt rückläufig ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass mindestens ein Teil Ihrer Bestände dasselbe tut. Wenn Sie Ihre Anlagen diversifizieren, schützen Sie sich vor übermäßigem finanziellem Engagement, erhöhen aber auch das Risiko, dass ein Teil Ihres Portfolios zu einem bestimmten Zeitpunkt schrumpft.