Aktive vs. Portfolio-Erträge

Es gibt verschiedene Einkom- menskategorien, die davon abhängen, wie das Einkommen verdient wird. Diese Klassifizierungen umfassen aktives Einkommen, passives Einkommen und Portfolioeinkommen. Portfolio- und passives Einkommen sind inaktive Einkommensformen, da keine aktive Beteiligung erforderlich ist, um Einnahmen zu erzielen. Ein aktives Einkommen ist hingegen das Einkommen, das Sie für die geleistete Arbeit verdienen, z.

Aktives Einkommen

Aktives Einkommen ist die häufigste Form des Einkommens von Einzelpersonen. Tatsächlich ist diese Form des Einkommens so verbreitet, dass sie gleichbedeutend mit „Einkommen“ ist. Insbesondere ist aktives Einkommen Geld, das Sie für Ihre Arbeit erhalten. Beispielsweise verdienen Mitarbeiter ein aktives Einkommen von ihren Arbeitgebern, unabhängige Auftragnehmer ein aktives Einkommen von ihren Kunden und Unternehmen ein aktives Einkommen von ihren Kunden. Das Kennzeichen des aktiven Einkommens ist, dass je mehr Sie arbeiten, desto mehr Einkommen werden Sie verdienen.

Portfolioeinkommen

Portfolioerträge sind eine weniger bekannte Einnahmequelle, die sich aus Investitionen ergibt. Im Einzelnen handelt es sich dabei um Geld, das durch Anlagen in Aktien, Anleihen, Investmentfonds und anderen Anlageinstrumenten verdient wird. Im Allgemeinen werden Portfolioerträge nur als Dividendenzahlungen auf Anlagen betrachtet und enthalten keine Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Anlagen. Dividenden sind Zahlungen eines Unternehmens an seine Aktionäre auf der Grundlage des Gewinns. Da Portfolioerträge neben dem erstmaligen Erwerb der Anlage keine aktive Beteiligung erfordern, handelt es sich um eine Art passives Einkommen.

Vergleich

Das aktive Einkommen und das Portfolioeinkommen liegen im entgegengesetzten Spektrum der Einkommensformen. Der Grundsatz „Je mehr Sie arbeiten, desto mehr verdienen Sie“ gilt nicht für Portfolioerträge, die aufgrund von Faktoren steigen oder fallen, auf die der Anleger keinen Einfluss hat. Der passive Charakter des Portfolioeinkommens ist jedoch attraktiv, da er ohne weitere Anstrengung zum aktiven Einkommen beiträgt. Ein Nachteil von Portfolioerträgen, die nicht mit aktiven Erträgen verbunden sind, besteht darin, dass Sie eine beträchtliche Menge an Geld haben müssen, um in ein Portfolio zu investieren und bedeutende Portfolioerträge zu erzielen.

Passives Einkommen

Das Portfolioeinkommen ist eine Teilmenge des passiven Einkommens. Das passive Einkommen umfasst nicht nur Investitionen, sondern auch Lizenzgebühren und Mieteinnahmen. Die Möglichkeiten des passiven Einkommens haben sich mit dem Aufkommen des Internets aufgrund des Bloggens und der Erstellung von Websites erhöht, was Möglichkeiten geschaffen hat, passives Einkommen über das Internet zu erzielen. Passives Einkommen erfordert eine zeitliche Investition, um einen Einkommensstrom aufzubauen, was es zu einem langfristigen Ziel macht, im Gegensatz zu aktivem Einkommen, das Einkommen sehr nahe an der Zeit liefert, zu der diese Arbeit ausgeführt wird.